Corona Schutzverordnung ab dem 23.08.2021

Die ab dem 23.08.2021 geltende Corona-Schutzverordnung hat geänderte Erklärungen zu den Testnachweisungen bei Kindern und Jugendlichen.

Lt. der Internetseite des Landes NRW werden Antworten auf häufig gestellte Fragen in Verbindung mit der Corona-Schutzverordnung gegeben.

Ich übernehme hier zu 100% den Wortlaut der Internetseite!!!

Weitere Hinweise

Kinder bis zum Schuleintritt müssen nicht getestet werden, sie sind getesteten Personen rechtlich gleichgestellt.

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, die eine inländische Schule besuchen, gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Sie müssen dort, wo die 3-G-Regel gilt, keinen Nachweis (also: weder Immunisierungs- oder Testnachweis noch eine Schulbescheinigung) vorlegen.

Jugendlichen ab 16 Jahren müssen eine Bescheinigung ihrer Schule vorzeigen und gelten hierdurch als getestete Personen.

Auf Anfrage beim Bürgertelefon teilte man mit, dass mit der Bescheinigung für Jugendliche ab 16 Jahre der Schülerausweis gemeint ist.

Bitte beachten Sie, dass Sie als Verein für die Kontrolle und Einhaltung der Schutzverordnung verantwortlich sind.

Ihr Stadtsportbund Emmerich e.V.

 

Freigabe der städt. Turnhallen ab Montag den 07.06.2021

Die städtischen Turnhallen der Stadt Emmerich am Rhein können ab kommenden Montag den 07.06.2021 von den Sportvereinen wieder genutzt werden.

Die Nutzung ist möglich, da die entsprechende Einstufung des Kreises (dauerhafter Wert unter 50) erfolgt ist. Die üblichen Hygienemaßnahmen sind beizuhalten. Weiterhin sind die Einschränkungen für die verschiedenen Sportarten (Kontaktsport) zu beachten.

Bitte eingeschränkte Nutzung beachten!!!!

Die Turnhallen der Stadt Emmerich am Rhein können aktuell jedoch nicht in vollem Umfang genutzt werden. Die Duschen müssen aufgrund der langen Standzeiten erst noch untersucht werden (Wasserqualität). Die Nutzung des Wassers als Trinkwasser sollte aufgrund der Gesundheitsgefahren bis zum Abschluss der Untersuchungen unterbleiben. Sobald die Ergebnisse vorliegen, werden wir eine entsprechende Nachmeldung vornehmen und über einen Aushang in den Turnhallen informieren.

Die Turnhallen an der Paaltjessteege sowie an der Wollenweberstr. verfügen aktuell weder über heißes Wasser noch über die Möglichkeit einer Beheizung. Hier wird im Zuge des Neubaus der Schule auf ein Block-Heizkraftwerk umgestellt, der diese Umstände mit sich bringt. Diese Gegebenheiten werden voraussichtlich bis zu den Sommerferien bleiben. Wir sehen trotz der Einschränkungen keinen Grund für eine Schließung der Halle.

Folgende Dinge sind von den Vereinen zu beachten bzw. vorzunehmen:

  1. Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Hausmeister der Turnhalle, zwecks Absprache, welche und ab wann die Sporteinheiten wieder in Anspruch genommen werden
  2. Einhaltung der Vorgaben aufgrund der gültigen Coronaschutz-Verordnung
  3. Keine Nutzung der Duschen und des Wassers als Trinkwasser, bis ein entsprechender Aushang eine Freigabe erteilt

Bitte halten Sie auch weiterhin die Inzidenzen im Kreis Kleve im Auge. Sollten die Zahlen die Grenze von 50 mehrere Tage überschreiten, so wäre die Stadt aufgrund der Verordnungen wieder dazu gezwungen, die Hallen zu schließen.

Wir möchten Sie auffordern, sich bei Ausübung der Sportmöglichkeiten strikt an die Vorgaben der Coronaschutz-Verordnung zu halten, damit eine Überschreitung der Grenze von 50 vermieden und somit auch eine Schließung der Turnhallen vorgebeugt werden kann.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Vereinsmitgliedern viel Spaß bei den nächsten Sporteinheiten und ganz wichtig

Bleiben Sie alle gesund!

Ihr Stadtsportbund Emmerich e.V.